Pop-Kultur Lokal

Die 2018 initiierte Reihe »Pop-Kultur lokal« findet auch im Pop-Kultur Jubiläumsjahr erneut statt. Der Fokus liegt wieder mehr auf der Unterstützung von Projekten die Live-Musik Events umsetzen. Wir freuen uns euch die 4 ausgewählten Projekte hier vorzustellen.

Diese haben es geschafft sich aus 33 sehr starken Bewerbungen durchzusetzen. Jede geförderte Veranstaltung erhält einen Zuschuss von je 2.000€ netto und wird auf unseren Online-Plattformen kommunikativ unterstützt.

Aus den eingegangenen Bewerbungen hat unsere vierköpfige Jury vier Konzepte ausgewählt, die zusätzlich auch den Inklusions- und Diversitätsanspruch von Pop-Kultur mit einbeziehen. Details zu den einzelnen Veranstaltungen ergänzen wir hier zeitnah.

Folgende Projekte werden 2024 von Pop-Kultur gefördert:

Sonntag, 09.06. – „Codex Club“ – im Panke (Hof V, Gerichtstraße 23, 13347 Berlin).
Musikalisch wird es hier in eine elektronisch-avantgardistische und experimentelle Richtung gehen.

Donnerstag, 20.06. – „Queer.Trans.Liberation – X-S Berlin“ – im Schwuz.
Fokus dieser Veranstaltung ist die Einbindung von Menschen mit besonderen Fähigkeiten oder Einschränkungen in eine queere Community.

Donnerstag, 11.07. – „FEMMES TOTALES“ – in der Neuen Zukunft.
Stark, blühend, weiblich und erfahren: vier Songwriterinnen führen durch eine musikalisch-poetische Reise mit vier Klanglandschaften.

Donnerstag, 22.08. – „Latent Stream“ – Im Acud Macht Neu.
Ausgerichtet wird der Termin vom Team um Keny Chan und Savanna Morgan und läuft unter dem Titel „Latent Stream“.

Gefördert durch die Senatsverwaltung Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt des Landes Berlin aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm »Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II« (INP II).

#pklokal