Awareness & Barrierefreiheit

Icon Sensible Umgebung

Pop-Kultur ist ein Raum für alle!
Wir fördern und wünschen uns, dass bei Pop-Kultur viele kulturelle Identitäten aufeinandertreffen und niemand von unserem Angebot ausgeschlossen wird.
Insbesondere die Förderung der kulturellen Teilhabe von Menschen mit Behinderung ist uns ein wichtiges Anliegen.
Durch unser Awareness-Team aus Expert*innen in eigener Sache und eine barrierefreie Infrastruktur möchten wir erreichen, dass unsere Gäste das Festivalgelände als sensible und sichere Umgebung wahrnehmen.

Diskriminierung jeglicher Art und Relativierung dieser wird nicht geduldet.
Wir vertreten die Auffassung, dass die Definition, was eine Grenzverletzung ist, bei der Person liegt, deren Grenze verletzt wurde.
Pop-Kultur verpflichtet sich in diesem Sinne, die Belange aller Gäste zu vertreten.

Unser Awareness-Team steht vor und während des Festivals für Rückfragen zur Verfügung:
inklusion@pop-kultur.berlin
+49 1573 879 5555 (auch WhatsApp)

Auf dieser Seite finden Sie u. a. eine Übersicht unserer Services hinsichtlich der Barrierefreiheit bei Pop-Kultur.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind jederzeit offen für Anregungen!

Icon Awareness-Team

Auf dem Festival ist ein geschultes Awareness-Team im Einsatz, damit sich alle Besucher*innen wohl fühlen können. Das Awareness-Team ist an weißen Westen erkennbar oder am Meeting-Point zu finden.
Bei Fragen oder individuellen Anliegen kannst du dich sowohl vorab oder vor Ort telefonisch oder via WhatsApp an die Zuständigen wenden: 0049 1573 879 5555

Sollte es zu einem Notfall kommen oder solltest du in einem Konfliktfall Unterstützung benötigen, kannst du dich auch an alle Mitarbeiter*innen des Festivals wenden, damit diese auf direktem Weg das Awareness-Team ausrufen können.

Icon Informationen in Leichter Sprache

Was ist Pop-Kultur?
Pop-Kultur ist ein internationales Festival.
International heißt:
Es sind Künstler und Künstlerinnen aus vielen verschiedenen Ländern dabei.
2022 gibt es das Festival Pop-Kultur zum 8. Mal.
Es findet auf dem Gelände der Kultur-Brauerei in Berlin statt.
Die Firma Musicboard Berlin macht das Festival.
Dieses Jahr findet es vom 24. bis zum 26. August statt.
Pop-Kultur ist ein Raum für alle!

Wir wünschen uns:
Bei Pop-Kultur sollen sich viele unterschiedliche Menschen treffen.
Niemand soll ausgeschlossen sein.
Alle Menschen sollen sich bei Pop-Kultur sicher fühlen.
Es soll möglichst wenig Hindernisse geben.

Wir wollen barrierefrei sein.
Zum Beispiel:

  • Man kann das Gelände gut mit dem Rollstuhl erreichen.
  • Gespräche werden in Gebärden-Sprache übersetzt.
  • Menschen mit Behinderung werden unterstützt.
  • Es gibt Informationen in Leichter Sprache.

Es gibt ein inklusives Service-Team.
Man kann Fragen stellen.
Die Fragen kann man an diese E-Mail-Adresse schicken:
inklusion@pop-kultur.berlin.
Oder telefonisch oder über WhatsApp:
0049 1573 879 5555.

Icon Begleitperson

Eintrittskarten und weitere Informationen findest du auf unserer Ticketing-Seite („Inklusionsticket“): https://tickets.pop-kultur.berlin/

Besucher*innen mit Behinderung können auf Wunsch eine Begleitperson kostenlos mitbringen. Solltest du trotz deiner Behinderung keinen Schwerbehindertenausweis besitzen, kannst du dich vorab an uns wenden, damit wir eine Bestätigung für deine Begleitperson ausstellen können.

Inhaber*innen des „BerlinPass“ erhalten 50% Ermässigung. Zusätzlich gilt die Begleitpersonregelung für Gäste mit Behinderung.

Icon barrierefreie Anreise

Die Anreise zur Kulturbrauerei ist über das Netzwerk der BVG barrierefrei möglich:

  • die U-Bahn Haltestelle „U Eberswalder Str./Pappelallee“ verfügt über einen Aufzug
  • alle Straßenbahnlinien zur Haltestelle „Tram Eberswalder Str.“ sind barrierefrei

Gäste mit Geh- und Seheinschränkungen können den Begleitservice des VBB nutzen:
https://www.vbb.de/vbb-services/barrierefreiheit/

Icon Behindertenparkplatz

Am Gelände der Kulturbrauerei befindet sich ein Parkhaus mit rollstuhlgerechten Parkplätzen und einem Aufzug.

Icon rollstuhlgerechte Umgebung

Alle unsere Veranstaltungsorte sind gut bis sehr gut für Rollstuhlnutzer*innen zugänglich.

Zusätzlich schafft ein barrierefreies Bodensystem Mobilität auf dem kopfsteingepflasterten Gelände.

Für Mobilitätshilfe kannst du dich an unser Awareness-Team wenden.

Icon Barrierefreie WCs

Auf dem Gelände befinden sich 7 barrierefreie Toiletten:

  • Ramba Zamba
  • Alte Kantine
  • Soda Club
  • Kesselhaus
  • Palais
  • Frannz Club
  • Kino in der KulturBrauerei
Icon Genderneutrale WCs

Auf dem Gelände befinden sich mehrere genderneutrale Toiletten.

Icon blind

Für unsere blinden Besucher*innen bietet unser Awareness-Team einen Abholdienst ab den nächstgelegenen Haltestellen U Eberswalder Str. oder Tram Eberswalder Str. 
Dieser Service kann auch kurzfristig unter der Hotline +49 1573 879 5555 (auch WhatsApp) angemeldet werden.

Vor Ort führen wir dich gerne über das Gelände und geben dir hilfreiche Informationen zur besseren Orientierung.

Sofern es unsere zeitlichen Kapazitäten erlauben, begleiten wir dich gerne zu einzelnen Programmpunkten, um dir das Geschehen zu beschreiben. Komm gerne auf uns zu!

Icon Assistenzhund

Assistenzhunde sind willkommen.

Icon Inkluthek mit Audiodeskription

Die INKLUTHEK ist die barrierefreie Mediathek von Pop-Kultur.
Hier findest du viele, tolle Digitalbeiträge mit Audiodeskription, in Gebärdensprache und mit Untertiteln.

Die Inkluthek findest du hier:
https://www.pop-kultur.berlin/inkluthek/

Icon Deaf Performance

Bei Pop-Kultur kannst du auch Deaf Performance, also künstlerische Beiträge in Gebärdensprache, erleben.

Dieses Jahr ist die taube Künstlerin Mila Hergert mit ihrer Performance „Schnauze voll!“ zu Gast.

https://www.pop-kultur.berlin/artists/mila-hergert-schnauze-voll/

Icon Übersetzung Gebärdensprache

Eine Auswahl unseres Talk-Programms wird von Gebärdensprachdolmetschenden begleitet:

https://www.pop-kultur.berlin/artists/wie-schmeckt-kunst-oder-wie-riecht-musik-de/

https://www.pop-kultur.berlin/artists/pop-festivals-welche-gesellschaft-soll-das-abbilden-panel-von-deutschlandfunk-kultur/

https://www.pop-kultur.berlin/artists/bitte-mehr-disco/

https://www.pop-kultur.berlin/artists/nicht-deine-inspiration/

Außerdem sind Gebärdensprachdolmetschende mobil auf dem Gelände unterwegs.
Wende dich bei Kommunikationsassistenzbedarf an den Meeting-Point.

Icon Ladestation für Elektrorollstühle

Am Meeting-Point kannst du deinen Elektrorollstuhl aufladen.