Awareness & Barrierefreiheit

Pop-Kultur ist ein Raum für alle! Wir fordern und wünschen uns, dass bei Pop-Kultur viele kulturelle Identitäten aufeinandertreffen und niemand von unserem Angebot ausgeschlossen
wird. Durch eine barrierearme Infrastruktur möchten wir erreichen, dass unsere Gäste das Festival als sensible und sichere Umgebung wahrnehmen.

Auch im digitalen Raum und auf allen von uns betreuten Social-Media-Accounts gilt: Diskriminierung jeglicher Art und Relativierung dieser wird nicht geduldet. Wir vertreten die Auffassung, dass die Definition, was eine Grenzverletzung ist, bei der Person liegt, deren Grenze verletzt wurde. Pop-Kultur verpflichtet sich in diesem Sinne, die Belange aller Gäste zu vertreten.

Unser inklusives Serviceteam steht bei Rückfragen zur Verfügung: inklusion@pop-kultur.berlin