Barrierefreiheit

Barrierefreiheit auf dem Gelände

Alle unsere Veranstaltungsorte sind gut bis sehr gut für Rollstuhlnutzer*innen zugänglich.

Zusätzlich schafft ein barriere- freies Bodensystem Mobilität auf dem kopfsteingepflasterten Gelände.

Ein Teil unseres Programms wird von Gebärdensprachdolmetschenden begleitet.

Unser mobiles Inklusions-Team steht Gästen mit besonderen Bedürfnissen zur Verfügung.

Ein einfaches Beschilderungssystem erleichtert die Orientierung vor Ort.

Bei Unklarheiten können Sie sich auch gerne vorab bei uns über die Gegebenheiten informieren unter inklusion@pop-kultur.berlin.

Ticketing / Begleitperson

Inhaber*innen des Schwerbehindertenausweis B erhalten auf Wunsch ein Zusatzticket für ihre Begleitung.

Konzerte und Talks in Gebärdensprache

In Kooperation mit dem inklusiven Kulturverein Handiclapped e.V. können viele Programmpunkte von Gebärdensprachdolmetscher*innen in Deutsch begleitet werden.

Konzerte
Mittwoch, 21.8.:
21 Downbeat feat. Jens Friebe: »Der Ring«. Eine Pop-Oper nach Richard Wagner (Kesselhaus)
Jungstötter (Palais)
Die Heiterkeit (Palais)

Donnerstag, 22.8.:
Die Kerzen (Frannz)
Lali Puna (Kesselhaus)
Planningtorock (Kesselhaus)
Masha Qrella: »Wie soll ich dir das beschreiben?« (Palais)
Station 17 (Palais)
ÄTNA (Palais)
Shabazz Palaces (Palais)

Freitag, 23.8.:
International Music & The Dorf (Kesselhaus)
Deerhoof (Kesselhaus)
CocoRosie (Kesselhaus)

Talks
Mittwoch, 21.8.
Pop-Hayat: »Pop-Hayat Talk« (Kino 5)
»Inklusive Kulturformate in der Popkultur« (Haus der Poesie)

Donnerstag, 22.8.
Deutschlandfunk-Kultur-Talk: »Darf ich noch Michael Jackson hören? Und wenn ja, wie? Pop, Ethik und Identitätspolitik« (Kino 5)
»I’ve got 99 problems but being a feminist listening to rap ain’t one« (Kino 5)
»Postmigrantische Identität« (Kino 5)

Freitag, 23.8.
»Die Notwendigkeit eines unabhängigen Musikjournalismus« (Haus der Poesie)
»Rap, Antisemitismus, Identitätspolitik: über Verantwortung im Pop« (Haus der Poesie)
»Let’s Talk About Gender, Baby« (Kino 5)

Kulturlots*innen für Gäste mit besonderen Bedürfnissen

Für besondere Situationen, die persönliche Ansprache oder Unterstützung erfordern, stehen unseren Gästen Kulturlots*innen zur Verfügung. Diese sind am »Treffpunkt« anzutreffen oder über die Mitarbeiter*innen aller Club-Eingänge zu kontaktieren.

»Treffpunkt«

Um die Vielfalt Berlins sichtbar zu machen, bieten wir mit dem »Treffpunkt« eine Austausch- und Informationsstelle für Initiativen der inklusiven Popkultur-Arbeit an.
Der »Treffpunkt« ist außerdem Anlaufstelle für unsere Gäste mit besonderen Bedürfnissen.

Angebote in Gebärdensprache
Angebote in Gebärdensprache
Angebote für Blinde
Angebote für Blinde
Blindenhunde erlaubt
Blindenhunde erlaubt
Barrierefreie Anreise mit ÖPNV
Barrierefreie Anreise mit ÖPNV
Freier Eintritt
Freier Eintritt
Sensible Umgebung
Sensible Umgebung
Zugänglich für Rollstuhlfahrer
Zugänglich für Rollstuhlfahrer
Begleitperson frei
Begleitperson frei
Behindertenpark- plätze vorhanden
Behindertenpark- plätze vorhanden
Induktions- schleife vorhanden
Induktions- schleife vorhanden
Zugängliche Website
Zugängliche Website
Keine störenden Lichteffekte
Keine störenden Lichteffekte

Kontakt

Bitten wenden Sie sich mit Ihren Anliegen, Fragen und Anregungen an uns: inklusion@pop-kultur.berlin und +49 1573 879 5555 (auch WhatsApp).