Wanlov the Kubolor (FOKN Bois)

»We Love Us«

Wanlov the Kubolor (FOKN Bois): »We Love Us« (Digital Work - Hörfilmfassung)

Mit »Coz Ov Moni« schrieben Wanlov the Kubolor und M3NSA das erste Musical mit einem rein in Pidginenglisch verfassten Libretto und ließen es nicht dabei beruhen. Neben dem im Jahr 2014 erschienenen Nachfolger »Coz Ov Moni 2 (FOKN Revenge)« veröffentlichten die beiden Ghanaer eine Reihe von EPs, in denen die beiden noch so ziemlich alles und meistens gleich sich selbst auf die Schippe nahmen. Ob xenophobische Haltungen gegenüber der Bevölkerung Nigerias, Homophobie oder Vorurteile gegenüber muslimischen Frauen: »Wir reden darüber, damit wir nicht explodieren«, heißt es hinsichtlich der sozialkritisch-satirischen Rundumschläge des Duos. Explosiv klang es auch, als die FOKN Bois nach längerer Pause im Vorjahr mit »Afrobeats LOL« im Gepäck zurückkehrten. Für Pop-Kultur hat Wanlov the Kubolor ein eindringliches Videoessay erarbeitet, das strukturelle Gewalt gegenüber Mitgliedern der LGBTQI*-Community und Obdachlosen thematisiert, vor allem aber als Geste der Solidarität und Ermächtigung angelegt ist.

Der Film »Contradict. Ideas for a New World« über die FOKN Bois wird vom 26. bis 28. August 2020 ebenfalls bei Pop-Kultur für unser in Deutschland ansässiges Publikum zu sehen sein.


Wanlov the Kubolor (FOKN Bois)

Wanlov the Kubolor (FOKN Bois)

Wanlov the Kubolor (FOKN Bois): »We Love Us«

Director & Editor
Wanlov The Kubolor
written by
Wanlov The Kubolor & Kabuki Akiwumi
Actors
Kabuki Akiwumi & Kumi Obuobisa
Voiceovers
Kabuki Akiwumi & Kumi Obuobisa
Music
Wanlov The Kubolor
Production Manager
Elliot Lartey
robes by
Frances Fafa Mensah
rose wig by
Comfort Appiah
Film Location
Accra & Joma, Ghana