Chikiss presents »Silent Cinema in Modern Sound«

Chikiss presents »Silent Cinema in Modern Sound« (Commissioned Work - AD)

Galina Ozeran kam erstmals im Kindesalter mit dem Stummfilm in Kontakt, als ihr Vater an eine Kamera und einen Projektor für 8mm-Film gelang – ein echtes Privileg zu einer Zeit, als es im Sowjet-Fernsehen nur drei Kanäle gab. Jahrelang schaute Ozeran viele Filme und Cartoons, die nur vom Knacken des Projektors begleitet wurden, und spielte bald selbst parallel dazu Platten und das Piano oder sprach manche der Untertitel selbst nach. Im Laufe ihrer langen Karriere als Musikerin unter dem Namen Chikiss hat die russische Künstlerin Live-Soundtracks für eine Reihe von sowjetischen Avantgarde-Filmen und US-amerikanischen Horrorstreifen aus den zwanziger Jahren aufgeführt. Bei Pop-Kultur wird sie eine Sammlung von kurzen Stummfilmen aus verschiedenen Genres und Ländern vorstellen, die zur selben entstanden sind und von ihr im Rahmen ihres Commissioned Works mit einem neuen Soundtrack versehen werden. »Silent cinema in Modern Sound« zelebriert die Vielseitigkeit, das Innovationspotenzial und die Experimentierfreude des frühen Kinos und verleiht ihm im selben Zug neue Bedeutung.


Chikiss

Chikiss

Chikiss presents »Silent Cinema in Modern Sound«

Concept & Composition
Galina Ozeran
Editor
Galina Ozeran
Short Film
The Fall of the House of Usher (00:13:36)
by James Sibley Watson and Melville Webber (1928)
Short Film
Le Retour A La Raison (00:02:50)
by Man Ray (1923)
Short Film
Дневник Глумова / Glumov’s diary (00:05:48)
by Sergey Eisenstein (1923)
Short Film
The Little Match Seller (00:01:48)
by James Williamson (1902)
 
 
Editor
Katharina Tress
Audio Engineer, Recordist, Mixer
MEZ/ Ralf Metzler
Re-Recording Mixer
Cornelius Rapp
Visual Identity, Art Direction, Design
fertig design GbR