»Where Does a Body End?« von Marco Porsia

22.08. / 19.20 – 20.20 (1. Teil), 21.40 – 22.40 (2. Teil) / /
Buy Tickets / Attend on Facebook
Swans sind die radikalste Band der letzten 40 Jahre Popkultur. Mit »Where Does a Body End?« setzt der Regisseur Marco Porsia ihnen einen Denkmal, so monumental wie die Alben der Band selbst. Der Film, welcher bei Pop-Kultur seine Deutschlandpremiere feiern wird, verfolgt die Anfänge der Gruppe um Michael Gira in der New Yorker No-Wave-Szene hin zur Gegenwart der 2019 wiedervereinten Band nach und greift dabei auf bisher unveröffentlichtes Archivmaterial ebenso zurück wie auf ausgiebige Interviews mit den vielen Wegbegleiter*innen Giras, darunter die Swans-Mitglieder Jarboe und Thor Harris sowie Bekannte und Fans wie Amanda Palmer, Blixa Bargeld und Thurston Moore. All das macht »Where Does a Body End?« zu mehr als nur einem Dokumentarfilm über Swans und ihr Mastermind. Er ist vielmehr das Testament eines Lebens, das so radikal der Kunst gewidmet ist wie kein anderes.

Swans sind die radikalste Band der letzten 40 Jahre Popkultur. Mit »Where Does a Body End?« setzt der Regisseur Marco Porsia ihnen einen Denkmal, so monumental wie die Alben der Band selbst. Der Film, welcher bei Pop-Kultur seine Deutschlandpremiere feiern wird, verfolgt die Anfänge der Gruppe um Michael Gira in der New Yorker No-Wave-Szene hin zur Gegenwart der 2019 wiedervereinten Band nach und greift dabei auf bisher unveröffentlichtes Archivmaterial ebenso zurück wie auf ausgiebige Interviews mit den vielen Wegbegleiter*innen Giras, darunter die Swans-Mitglieder Jarboe und Thor Harris sowie Bekannte und Fans wie Amanda Palmer, Blixa Bargeld und Thurston Moore. All das macht »Where Does a Body End?« zu mehr als nur einem Dokumentarfilm über Swans und ihr Mastermind. Er ist vielmehr das Testament eines Lebens, das so radikal der Kunst gewidmet ist wie kein anderes.