»…and I think of you«

Little Annie & Max Dax

21.08.2019 / 20.00 – 21.00 / /
Buy Tickets / Attend on Facebook

Fotos: Clinton Curtis (Little Annie), Bela Bender (Max Dax)

Ann Robie Bandes gründete mit 16 Jahren ihre erste Band, zog mit 20 von den USA ins UK und schloss sich dem Anarcho-Punk-Kollektiv Crass an, bevor sie gemeinsam mit Adrian Sherwood drei Alben aufnahm, wenn sie nicht gerade mit Bands wie Coil oder Dub-Legende Lee »Scratch« Perry zusammenarbeitete. Kurz gesagt hat die ordinierte Priesterin, die neben der Musik auch als Literatin und bildende Künstlerin aktiv ist, viel zu erzählen. Bei Pop-Kultur tut sie genau das im Gespräch mit dem Autor und Hyper!-Kurator Max Dax. Es geht um ein bewegtes Leben, eine Vielzahl von künstlerischen Kollaborationen, Little Annies Buchveröffentlichung und ihr neues Album »Enchantment or Bust«, das sie im Live-Programm gemeinsam mit ihrem musikalischen Langzeitpartner Paul Wallfisch vorstellt. Little Annie hat schließlich noch lange nicht genug.

Ann Robie Bandes gründete mit 16 Jahren ihre erste Band, zog mit 20 von den USA ins UK und schloss sich dem Anarcho-Punk-Kollektiv Crass an, bevor sie gemeinsam mit Adrian Sherwood drei Alben aufnahm, wenn sie nicht gerade mit Bands wie Coil oder Dub-Legende Lee »Scratch« Perry zusammenarbeitete. Kurz gesagt hat die ordinierte Priesterin, die neben der Musik auch als Literatin und bildende Künstlerin aktiv ist, viel zu erzählen. Bei Pop-Kultur tut sie genau das im Gespräch mit dem Autor und Hyper!-Kurator Max Dax. Es geht um ein bewegtes Leben, eine Vielzahl von künstlerischen Kollaborationen, Little Annies Buchveröffentlichung und ihr neues Album »Enchantment or Bust«, das sie im Live-Programm gemeinsam mit ihrem musikalischen Langzeitpartner Paul Wallfisch vorstellt. Little Annie hat schließlich noch lange nicht genug.