SEXES (Bild: SEXES)
SEXES (Bild: SEXES)
Mittwoch, 25.8.2021 / Donnerstag, 26.8.2021 / Freitag, 27.8.2021 / Samstag, 28.8.2021

SEXES

In dem vom Kollektiv SEXES konzipierten Raum verteilen sich Besucher:innen und Künstler:innen auf verschiedene, von durchsichtigen Plastikzwischenwänden abgegrenzte Zellen. Die private Musikerfahrung wird so halböffentlich zur Schau gestellt, während sich die Performances mit immer neuem Publikum konfrontiert sehen – eine konstante Durchmischung, die konsequent mit althergebrachten Aufführungshierarchien bricht. Musik, Tanz, Lectures und Diskussionen: In der »Intensive Care«-Station von SEXES überlappen sich verschiedene Kunst- und Aufführungsformen. Als Kollektiv kartografiert SEXES die Verbindungen zwischen Identität und Macht. Es analysiert rituelle Aspekte zeitgenössischer Kultur und entwickelt hybride Raumkörper um sozio-ökonomische Fragestellungen abzubilden. Ihr Projekt bei Pop-Kultur versucht den durch die Pandemie gesellschaftlich noch stärker als bisher isolierten Bereich intensiver Pflege produktiv erfahrbar zu machen.

SEXES (Bild: SEXES)
SEXES (Bild: SEXES)