Rose May Alaba sitzt nach vorn gebeugt auf einem Barhocker. Ihre Beine sind fast gestreckt, da der Hocker hoch ist. Sie trägt hochhackige, spitz zulaufende Schuhe in blau-beige-goldener Schlangenlederoptik, eine schwarze Hose mit großen türkis-bunten Aufnähern, die ihre Oberschenkel bedecken. Auf einem der Aufnäher ist das Gesicht einer Schwarzen Person mit Kette vom Nasenring zum Ohr zu sehen. Zwischen Rose May Alabas Beinen hängt eine braune Tasche mit rotem Träger und typischem Louis-Vuitton-Muster, deren Form wie ein American Football anmutet. Rose May Alaba stützt ihre rechte Hand auf rechte Bein, die andere liegt locker auf dem linken. Sie schaut mit festem Blick in die Kamera. Ihre Augenlider sind türkis geschminkt, die Farbe ihrer Bomberjacke. Darunter trägt sie ein apricotfarbenes, langes Seidenkleid, das vorn offen, an der Brust mit einer Schleife zusammengebunden ist und hinter dem Barhocker bis fast auf den Boden fällt. An der linken Seite des Bildes ist es jedoch luftig nach oben drapiert. Rose May Alabas schwarze lange Haare sind zu mehreren Zöpfen geflochten.
Rose May Alaba (Foto: Die Ida)
Donnerstag, 25.8.2022
19:20 – 20:00, Kino in der Kulturbrauerei (Saal 3)
> Tickets

Rose May Alaba

Schon als 6-Jährige sang Rose May Alaba auf der Toilette gern Lieder von Whitney Houston oder Christina Aguilera. Ihre Eltern erkannten das Talent, Rose May Alaba nahm Klavier- und Gesangsunterricht und brachte sich das Gitarrespielen selber bei. Seitdem hat die Wienerin in einem Musical die Rolle des Snoopy gespielt und für die Special Olympics World Games 2017 den Song »Can you feel it« geschrieben. Mit ihrem Song »Love me right« schaffte sie es auf Platz 1 in den österreichischen iTunes-Charts. Sie entdeckte ihre Liebe zu Afro-Beats, die sie zu den Wurzeln ihres Vaters zurückbrachte, und arbeitete mit mehreren nigerianischen Produzent*innen zusammen. Letztes Jahr erschien ihre erste EP »My first EP« mit dem Hit »Lemonade«.

Rose May Alaba sitzt nach vorn gebeugt auf einem Barhocker. Ihre Beine sind fast gestreckt, da der Hocker hoch ist. Sie trägt hochhackige, spitz zulaufende Schuhe in blau-beige-goldener Schlangenlederoptik, eine schwarze Hose mit großen türkis-bunten Aufnähern, die ihre Oberschenkel bedecken. Auf einem der Aufnäher ist das Gesicht einer Schwarzen Person mit Kette vom Nasenring zum Ohr zu sehen. Zwischen Rose May Alabas Beinen hängt eine braune Tasche mit rotem Träger und typischem Louis-Vuitton-Muster, deren Form wie ein American Football anmutet. Rose May Alaba stützt ihre rechte Hand auf rechte Bein, die andere liegt locker auf dem linken. Sie schaut mit festem Blick in die Kamera. Ihre Augenlider sind türkis geschminkt, die Farbe ihrer Bomberjacke. Darunter trägt sie ein apricotfarbenes, langes Seidenkleid, das vorn offen, an der Brust mit einer Schleife zusammengebunden ist und hinter dem Barhocker bis fast auf den Boden fällt. An der linken Seite des Bildes ist es jedoch luftig nach oben drapiert. Rose May Alabas schwarze lange Haare sind zu mehreren Zöpfen geflochten.
Rose May Alaba (Foto: Die Ida)