Auf dem Schwarz-Weiß-Foto sind vier Personen nebeneinander zu sehen, auf der linken Seite drei Männer und eine Frau mit kurzen, blonden Haaren am rechten Bildrand. Die Personen machen unkonventionelle Posen. Die linke Person schneidet eine Grimasse und hat die Arme nach oben gestreckt. Sie tut so, als ob sie nach der Person neben ihr greife. Die zweite Person von links hat ihr rechtes Knie nach oben gezogen, trägt einen voluminösen Bübchenkragen und eine schwarze Jacke. Unter der Jacke sieht man einen nackten Bauch. Alle tragen Hosen und Oberteilen in Schwarz, Weiß und Beige. Die Klamotten erinnern an die Achtzigerjahren. Die Frau trägt eine schwarze Jacke mit Fellbesatz an beiden Ärmeln und eine helle Schlaghose. Sie ist leicht nach vorne gebeugt, hat eine kniende Haltung und stützt beide Hände auf ihren Knien ab. Die vier Personen stehen vor einer weißen Leinwand.
Public Display Of Affection (Foto: Grayson Lauffenburger)
Freitag, 26.8.2022
23:00 – 23:40, Frannz
> Tickets

Public Display Of Affection

Beschreibungsversuche des Sounds von Public Display Of Affection enden meist in einem seltsamen Genre-Brei, daher hauen wir nur ein paar Schlagworte raus: Punk, dramatische Duette, spleeniger Jazz. Es handelt sich hier weniger um eine Band, als vielmehr um ein Mixed-Media-Kunstprojekt, das Jesper Munk und die Performerin Madeleine Rose (Tanztheaterkollektiv Das Gegenteil) konzipierten und dann um den walisischen Filmemacher und Punk-Propheten Lewis Lloyd (Plattenbau) sowie den Berliner Schlagzeuger Anton Remy (Baketown) erweiterten. Bei ihren Live-Auftritte haben sich P.D.O.A. nichts weniger auf die Fahnen geschrieben, als die Unkonventionalität und Verrücktheit der deutschen Hauptstadt mit furchtloser Exzentrik zu retten. Unsere inneren Voyeure freuen sich wie Bolle.

Auf dem Schwarz-Weiß-Foto sind vier Personen nebeneinander zu sehen, auf der linken Seite drei Männer und eine Frau mit kurzen, blonden Haaren am rechten Bildrand. Die Personen machen unkonventionelle Posen. Die linke Person schneidet eine Grimasse und hat die Arme nach oben gestreckt. Sie tut so, als ob sie nach der Person neben ihr greife. Die zweite Person von links hat ihr rechtes Knie nach oben gezogen, trägt einen voluminösen Bübchenkragen und eine schwarze Jacke. Unter der Jacke sieht man einen nackten Bauch. Alle tragen Hosen und Oberteilen in Schwarz, Weiß und Beige. Die Klamotten erinnern an die Achtzigerjahren. Die Frau trägt eine schwarze Jacke mit Fellbesatz an beiden Ärmeln und eine helle Schlaghose. Sie ist leicht nach vorne gebeugt, hat eine kniende Haltung und stützt beide Hände auf ihren Knien ab. Die vier Personen stehen vor einer weißen Leinwand.
Public Display Of Affection (Foto: Grayson Lauffenburger)