Pose Dia (Foto: Pelle Buys)
Pose Dia (Foto: Pelle Buys)
Freitag, 27.8.2021
20:40 – 21:20 / 21:40 – 22:20 / 23:00 – 23:40, Maschinenhaus
> Tickets

Pose Dia

Helena Ratkas Commissioned Work für Pop-Kultur erforscht, wie die seit Pandemiebeginn bestehende Distanz zwischen Publikum und Künstler:innen mittels Film und Performance überbrückt werden kann. An der Schnittstelle von klassischem Musikvideo, Konzert und Streaming-Format entsteht ein hybrides, live aufführbares Video, welches das Zeit- und Raumgefüge auf den Kopf stellt und einen neuen Möglichkeitsraum eröffnet. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Kostüm als Element der Performance: Inspiriert von unter anderem Grace Jones und Róisín Murphy verlagert das unter dem Pseudonym Pose Dia aktive Shari-Vari-Mitglied den Kostümwechsel auf die Bühne und macht so den eigenen künstlerischen Transformationsprozess transparent. Neben der Frage nach der narrativen Inszenierung von tradierten Bühnenshows richtet sie damit auch ein Augenmerk auf die buchstäblich vielschichtige Symbolik von Kleidung: In der Popkultur kann diese als Tarnung dienen, aber auch politisch aufgeladen werden.

Credits: Helena Ratka (Konzept, Musik & Performance), Alexander Trattler / Elektropastete (Video & Live-Visuals), Gloria Brillowska (Kostüm), Julia Lohmann (Kamera)

Unterstützt durch die Dorit & Alexander Otto Stiftung
Dorit & Alexander Otto Stiftung Logo

Pose Dia (Foto: Pelle Buys)
Pose Dia (Foto: Pelle Buys)