Ein Bild mit einem lilafarbenen Himmel und Wolken im Hintergrund. In der Mitte des Bildes steht in großer Schrift das Wort "gesellschaft", geschrieben in einer stilisierten gotischen Schrift. Darüber befindet sich ein arabisches Wort in farbenfrohen Tönen, das "Parallelgesellschaft" zu bedeuten scheint. Darunter steht in kleinerer, verpixelter Schrift "Parallelgesellschaft" erneut, dieses Mal in einer eher futuristischen Schriftart. Rechts unten im Bild steht "est. 2017". Das gesamte Design vermittelt eine Mischung aus traditionellen und modernen Elementen.
parallelgesellschaft meets Philo Tsoungui
Donnerstag, 29.8.2024
19:00 – 20:00, Palais
> Tickets

Künstler*innenkollektiv parallelgesellschaft: »parallelgesellschaft meets Philo Tsoungui«

Griot-Dichtung, Lyra-Rezitation, Jazz-Poetry: Musik und Spoken Word sind uralte Verbündete. In diese Tradition stellen sich bei Pop-Kultur 2024 Philo Tsoungui (bekannt als Drummer*in von Mine, Chefket und The Mars Volta) und die Künstler*innen von parallelgesellschaft, dem post-deutschen Literaturkollektiv aus Neukölln. Unberechenbare Percussion und Electronics treffen auf ein literarisches Sprechen, in dem das Poetische und das Politische ineinander übergehen. Gemeinsam improvisieren sie dort, wo Rhythmus und Metrum sich verlieren im Flow. Um zueinander zu finden, wo Sprache tönt und Musik spricht und die Erwartungshaltung auf der Rückbank liegt. Ein Jamsession-Roadtrip auf unkartierten Straßen. Ohne Fazit. Ohne Fahrtziel. Ohne Navi.

Credits: Philo Tsoungui (Electronics & Drums/music); Miedya Mahmod (text performance), Ken Yamamoto (text performance), Jacinta Nandi (text performance), Thi Le Thanh Ho (text performance), Tanasgol Sabbagh (text performance), Lena Kocutar (visuals), Temye Tesfu (visuals).

Ein Bild mit einem lilafarbenen Himmel und Wolken im Hintergrund. In der Mitte des Bildes steht in großer Schrift das Wort "gesellschaft", geschrieben in einer stilisierten gotischen Schrift. Darüber befindet sich ein arabisches Wort in farbenfrohen Tönen, das "Parallelgesellschaft" zu bedeuten scheint. Darunter steht in kleinerer, verpixelter Schrift "Parallelgesellschaft" erneut, dieses Mal in einer eher futuristischen Schriftart. Rechts unten im Bild steht "est. 2017". Das gesamte Design vermittelt eine Mischung aus traditionellen und modernen Elementen.
parallelgesellschaft meets Philo Tsoungui