K.ZIA ist von der Seite in der Totalen zu sehen, sie trägt ein langes cremefarbenes Kleid mit langen Ärmeln, bei dem nur um die Brust der Stoff nicht durchsichtig ist. Ihre braunen Haare sind zu einem dicken Zopf gebunden, der am Oberkopf beginnt und bis zum Po reicht. Die Haare vorn und an den Seiten sind außerdem zu einem hörnerähnlichen Gebilde geformt, das nach oben zeigt. Ihren linken Arm hält sie filigran mit gestreckten Fingern nach oben, der rechte zeigt ebenso grazil nach unten. Hinter ihrem Oberkörper befindet sich ein runder Lichtschein, der Rest des Hintergrunds ist creme-weiß. Das Bild ist künstlerisch so gestaltet, dass sich der obere Teil ihrer Pose mit Gesicht und Arm, zweimal nach oben wiederholt. Auch der untere Teil mit Bein und Kleid wurde kopiert und ist dreimal zu sehen.
K.ZIA (Foto: Tribulanova)
Freitag, 26.8.2022
23:40 – 00:40, Palais
> Tickets

K.ZIA: »K.ZIA’s Living Room Experience«

K.ZIA ist eine Künstlerin, die Energien, Gemeinschaft, Wärme und Liebe einen besonderen Stellenwert beimisst. Durch ihre Musik und ihren Kosmos bringt sie eine Lebensweise und eine Überzeugung zum Ausdruck, die es Menschen mit verschiedenen Hintergründen ermöglicht, sich wieder mit ihrem authentischen Selbst zu verbinden, sich selbst und einander zu lieben, frei zu sein und gemeinsam zu heilen und zu wachsen. Mit ihrer Commissioned Work verwandelt K.ZIA das Palais in einen Safer Space, um zu heilen und sich mit den 5 Sinnen zu verbinden: Berühren, Schmecken, Sehen, Riechen und natürlich Hören werden das Geheimnis einer spirituellen und intimen Erfahrung sein, die die Schwere vergessen machen soll, die viele von uns in den letzten zwei Jahren erlebt haben. K.ZIA lädt ein, an ihrem Wohnzimmererlebnis teilzunehmen – ein gefühlvolles Konzert, das jeden mit neuer Energie nach Hause gehen lässt.

K.ZIA ist von der Seite in der Totalen zu sehen, sie trägt ein langes cremefarbenes Kleid mit langen Ärmeln, bei dem nur um die Brust der Stoff nicht durchsichtig ist. Ihre braunen Haare sind zu einem dicken Zopf gebunden, der am Oberkopf beginnt und bis zum Po reicht. Die Haare vorn und an den Seiten sind außerdem zu einem hörnerähnlichen Gebilde geformt, das nach oben zeigt. Ihren linken Arm hält sie filigran mit gestreckten Fingern nach oben, der rechte zeigt ebenso grazil nach unten. Hinter ihrem Oberkörper befindet sich ein runder Lichtschein, der Rest des Hintergrunds ist creme-weiß. Das Bild ist künstlerisch so gestaltet, dass sich der obere Teil ihrer Pose mit Gesicht und Arm, zweimal nach oben wiederholt. Auch der untere Teil mit Bein und Kleid wurde kopiert und ist dreimal zu sehen.
K.ZIA (Foto: Tribulanova)