Eren Güvercin, Naomi Bechert (Foto: Nahuel Gioia), Nhung Hoang, Aidan Riebensahm (Foto: Arpana Berndt)
Mittwoch, 24.8.2022
21:20 – 22:20, Kino in der Kulturbrauerei (Saal 5)
> Tickets

»I’ll Be Fine: Talk über Popkultur, DRUCK und Gen Z« (De)

Aidan Riebensahm (Moderation), Eren M. Güvercin, Naomi Bechert, Nhung Hoang

Liebe, Freundschaft und die eigene Identität – das sind die Herausforderungen des Lebens, denen sich eine Clique Teenager*innen in der Serie DRUCK stellt. Die Webserie, die sich an 14- bis 20-Jährige richtet und neben regelmäßigen Folgen auch in kurzen Clips quasi live auf Social Media aus deren Alltag erzählt, behandelt alle wichtigen Themen dieser prägenden Lebensphase: die erste Liebe, Freundschaften mit allen Höhen und Tiefen, den Leistungsdruck in der Schule, Outings, die zunehmende Abgrenzung von der Familie, Mobbing und vieles mehr.

Die Protagonist*innen der Serie Eren M. Güvercin und Nhung Hoang sowie Drehbuchautor*in Naomi Bechert sprechen mit Aidan Riebensahm, transdisziplinäre*r Künstler*in und Dramaturg*in, unter dem Titel »I’ll Be Fine« über die Gen Z: Was sind die Themen der Generation, die nach der Jahrtausendwende geboren wurde? Was wollen sie erzählen? Und wie prägt die Jugendkultur heute Popkultur und Mainstream?

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen von Pop-Kultur Inter:national / Postmigrant Perspectives.

Eren Güvercin, Naomi Bechert (Foto: Nahuel Gioia), Nhung Hoang, Aidan Riebensahm (Foto: Arpana Berndt)