Auf dem Bild ist die fünfköpfige Band Friends of Gas abgebildet. Von links nach rechts abgebildet sind die Gitarristin Veronica Burnuthian, der Schlagzeuger Erol Dizdar, der Gitarrist Thomas Westner, der Bassist Martin Tagar und die Sängerin Nina Walser. Zwei der Personen sitzen und drei Personen stehen vor einem außen weißgestrichenen und aus Holz gebauten kleinen Bushäuschen. Der Innenraum ist blau und als Nachthimmel mit einer gelben Sternschnuppe und einem Mond mit Gesicht bemalt.
Friends of Gas (Foto: Fabian Beger)
Freitag, 26.8.2022
22:00 – 23:00, Palais
> Tickets

Friends Of Gas

»Kapital oder Kapitulieren« skandiert Nina Walser auf der zweiten Friends-Of-Gas-Platte »Kein Wetter« – erschienen 2020 beim Berliner Label Staatsakt – mit ihrer einzigartigen Stimme, die es irgendwie schafft, gleichzeitig zu schreien und zu hauchen. Die Münchner Band macht knallharte Konfrontation mit der Gegenwart und große Kunst im besten aller Sinne: Nämlich als Kritik der Verhältnisse, in denen der Mensch ein erniedrigtes, geknechtetes, verlassenes und verächtliches Wesen ist. Mit ihren Songs haben Friends Of Gas einen Weg gefunden den verdammten Druck der Verhältnisse als Kollektiv in ihrer Dunkler-Keller-Musik zwischen Noise- und Krautrock aufzuheben. Und da sind wir natürlich gerne dabei, denn ihre Konzerte – das haben sie bereits bei Pop-Kultur 2017 gezeigt – entfalten eine großen Wucht gegen den Wahnsinn da draußen.

Auf dem Bild ist die fünfköpfige Band Friends of Gas abgebildet. Von links nach rechts abgebildet sind die Gitarristin Veronica Burnuthian, der Schlagzeuger Erol Dizdar, der Gitarrist Thomas Westner, der Bassist Martin Tagar und die Sängerin Nina Walser. Zwei der Personen sitzen und drei Personen stehen vor einem außen weißgestrichenen und aus Holz gebauten kleinen Bushäuschen. Der Innenraum ist blau und als Nachthimmel mit einer gelben Sternschnuppe und einem Mond mit Gesicht bemalt.
Friends of Gas (Foto: Fabian Beger)