Darf’s etwas mehr sein? Pop-Kultur 2017 verkündet neue Programmpunkte

Liebe Freundinnen und Freunde von Pop-Kultur,

höchste Zeit, die Taktfrequenz zu erhöhen. Daher liefern wir euch heute noch mehr Gründe, Gefällt mir zu Pop-Kultur 2017 zu sagen.

1. Mehr Programm

Wir begrüßen neu im Pop-Kultur Aufgebot:

Alex Cameron / ANDRRA / ANNA VR / AUF / David Laurie & Simon Price / Decadent Fun Club / Gaika / Happy Meals / Hello Psychaleppo / How To Dress Well / IDLES / JACASZEK / Jakuzi / Jens Balzer / Jessica Pratt / Ilkan featuring Law Holt / Lenki Balboa / LeVent / Liars / Little Simz / Lucidvox / Manuela / Michelle Blades / Miss Natasha Enquist / Oligarkh / Oranssi Pazuzu / Piano Wire / Rouge Gorge / Shirley Collins & Ian Keary / SKM 60 (inkl Barabara Morgenstern, Gudrun Gut, T.Raumschmiere und anderen) /Smerz / Soft Grid / Throwing Shade / Tobias Bamborschke

Die gesellen sich zu über einem Dutzend bereits bestätigter Konzerte, DJ-Sets, Talks und anderem. Die komplette Übersicht gibt es hier.

Neu dabei: T.Raumschmiere, Smerz, Little Simz, Liars

2. Mehr Tickets

Kein weiteres Rätselraten mehr à la “Wann genau spielen eigentlich Arab Strap?”, denn ab jetzt gibt es die praktischen Tagestickets für Mittwoch, Donnerstag und Freitag und unser Line-Up sortiert nach Tagen. Für alle die hingegen mehr vom großen Ganzen erleben wollen, empfehlen wir weiterhin den Festivalpass. Käuflich zu erwerben gibt es das alles an dieser Stelle.

3. Mehr »Commissioned Works«

Über unsere Commissioned Works haben wir euch bereits berichtet, jetzt gibt es noch mehr Details zu unseren Auftragsarbeiten. Balbina hält die Dinge in weiß, Rapper Abu Hajar und Jemek Jemowit alias Ausländerbehörde verbinden arabischen Rap mit europäischem Techno, Jens Balzer und Tom Krell von How To Dress Well laden zur Lecture Performance und Circuit des Yeux stellt die ‘Big Black Box’ in den Hof der Kulturbrauerei. Wir garantieren euch ein außergewöhnliches Programm. Mehr zu den »Pop-Kultur Commissioned Works« findet ihr hier.

4. Mehr Linien

Wie gewohnt geht es bei uns ja nicht nur um die Performance an sich, sondern auch alles, was darüber hinaus geschehen kann. Mehr denn je stehen programmübergreifende Linien dieses Jahr bei Pop-Kultur im Vordergrund. Henryk Gericke wird sich in mehreren Programmpunkten unter der Überschrift “Too Much Future” mit dem Thema des Ost-Punks auseinandersetzen. Messer-Frontmann und Autor Hendrik Otremba entführt den Zuschauer in die “Typewriter-Klangwelten” und kombiniert dabei Text, Musik und Talk zusammen mit prominenten Mitstreitern wie Andreas Spechtl von Ja, Panik! oder Annika Henderson. Außerdem widmen wir uns einen Abend der “Secret Queen of England”, wie Shirley Collins gern auch oft genannt wird. Sie wird für einen Talk, sowie eine exklusive Akustik-Performance vorbeischauen. Und wir feiern gemeinsam. Mit dem Projekt SKM 60 feiert Pop-Kultur an drei Abenden den Geburtstag der Berliner Labels Shitkatapult, Karaoke Kalk und Monika Enterprise, die jeweils 20 und gemeinsam 60 Jahre alt werden. Und das ist wirklich erst ein Teil unseres Programmes abseits der Konzerte. Hier gibt es die komplette Übersicht.

Die legendäre Shirley Collins ist nur eine von vielen Highlights

5. Mehr für die Talente

Liebe junge Menschen, die richtig Bock auf Kreativität haben: Auch ihr seid Teil von Pop-Kultur 2017. Die Bewerbungsphase für unser Nachwuchs-Programm ist angelaufen und wir freuen uns bereits jetzt auf rund 250 Talente aus der ganzen Welt. Richtig! Das hier geht an alle Songschreiber*innen, Produzent*innen, Booking Agent*innen, Veranstalter*innen oder Journalist*innen – Alle mit Liebe zur Kunst sind willkommen und können sich genau hier noch bis zum 14. Juni bewerben.

Und? Lust bekommen? Dann schnell ein Ticket eurer Wahl hier beschaffen und auch direkt Familie und Freunden Bescheid sagen. Je mehr, desto besser, denn: Pop-Kultur ist für alle da!

Wir sehen uns! Ja? Jaaaa!

 


Pop-Kultur 2019 ist vorbei: Ein Dankeschön

Wir sind erschöpft, glücklich und heil auf dem (Tanz-)Boden der Tatsachen gelandet. Danke an alle Künstler*innen und natürlich Besucher*innen, die Pop-Kultur 2019 zu einem unvergesslichen Festival gemacht haben!

Mykki Blanko @ Kesselhaus – Photo: Christoph Mangler
Ob nun Mykki Blanco es Blumen regnen ließ, Anna Calvi Kniebeugen machte, 21 Downbeat mit Jens Friebe den grünen Hügel umgruben oder KlitClique wie die Motten zum Licht strebten: Schon der erste Tag war voller Momente, wie sonst selten zu erleben sind.

Das trug sich nicht nur in den Commissioned Works von Rosaceae oder den Talks und Lesungen mit unter anderem Dirk von Lowtzow fort, sondern ebenso auf den kleineren Bühnen mit Sets von Blu Samu und anderen ebenso wie in der »Çaystube« von Nuray Demir und Yeşim Duman. Dort ging es über drei Tage lang weiter mit Performances und Live-Auftritten von unter anderem Derya Yıldırım, während das Hauptprogramm unter anderem mit Die Goldenen Zitronen, CocoRosie, Lali Puna, Shabazz Palaces, alyona alyona, Die Kerzen, One Mother sowie natürlich den Auftragsarbeiten von Magic Island, International Music & The Dorf, Janto Djassi Roessner oder ANDRRA kaum eine Verschnaufpause bot.

Zumal darüber die Zusammenkunft nicht fehlen sollte: Ob nun thematische Schwerpunkte wie »African Beats & Pieces« oder aber die erstmals ausgerichtete »Goethe Residency« mit ByLwansta und Robot Koch sowie natürlich der »Pop-Kultur Nachwuchs«: Pop-Kultur 2019 sollte vor allem Menschen zusammenbringen und hat das offenkundig geschafft.

Wir danken Euch allen dafür, einen Teil dazu beigetragen zu haben – und freuen uns bereits aufs nächste Jahr!

Hier geht’s zu den Fotos:
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
»Pop-Kultur Nachwuchs«


Start Verkauf Tagestickets / Weitere Acts PK Live

Start Verkauf Tagestickets / Weitere Acts PK Live: ANDRRA & DIVES / Pop-Kultur Lokal am 24.5. im Refugio

Liebe Pop-Kultur-Freund*innen,

ab heute können Sie Tagestickets kaufen. 25€ + Gebühren kosten diese Eintrittskarten, die den Besuch aller, aber auch wirklich aller Veranstaltungen des Tages ermöglichen – natürlich nur solange die jeweilige Kapazität der Räume nicht überschritten wird. Weiterhin erhältlich: das Festivalticket, das 60€ + Gebühren kostet. Wer wann wo spielt, steht auf unserer Website, aber wir hoffen natürlich, dass Sie es an allen drei Tagen zu uns in die Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg schaffen.

Außerdem können wir heute noch zwei Nachzügler*innen bekannt geben: Neu im Live-Programm sind die österreichische Rockband DIVES sowie die in Rosenheim aufgewachsene, mittlerweile in Berlin ansässige, ehemalige Musicboard-Stipendiatin und Pop-Kultur-Nachwuchs-Alumni ANDRRA, deren informierter, politischer Pop uns immer wieder den Atem nimmt.

Ausführliche Informationen zu allen bisher angekündigten Programmpunkten finden Sie auf unserer Website sowie auf Facebook und Instagram. Über unsere Talks, Panels und Filmvorführungen informieren wir abschließend am 19.6.

Die Leser*innen unseres Newsletters, die einen Einstieg in die Musikbranche suchen oder an sinnvollen Tipps in Bezug auf ihre Musikerkarriere von etablierten Kolleg*innen interessiert sind, sollten sich unbedingt sofort für unser Workshop-Programm »Pop-Kultur Nachwuchs« bewerben. Die Bewerbungsfrist wurde soeben bis zum 12.6. verlängert.

Unsere Reihe »Pop-Kultur lokal« ist im April im Kreuzberger Club Monarch überaus erfolgreich gestartet, die zweite Veranstaltung findet nun am 24.5. im Refugio Berlin in Neukölln (Lenaustraße 3-4, 12047 Berlin) statt. »New City Sounds #1« ist eine Veranstaltung der GSBTB – Open Music School und bietet ab 16 Uhr Musikworkshops für Frauen an. Es folgt eine Podiumsdiskussion, in der es um in Berlin lebende Musikerinnnen mit Migrationshintergrund geht: Ist die Berliner Musikszene so offen, wie wir glauben? Im Live-Programm: Auftritte von GSBTB-Student*innen sowie Konzerte von Yaramiso, AVIA, Party Fears und Adi Amati + MELI & Hz8.

Herzliche Grüße!

Pop-Kultur