ANDRRA

17.08.2018 / 23:00 - 23:40 / /
Buy Tickets / Attend on Facebook

Photo: Gerta Xhaferaj

Was heißt das eigentlich, wenn Fatime Kosumi in ihrer Musik als ANDRRA gerne die bäuerliche Seele mit der ungerührten Industriemaschine zusammenbringen möchte? Das heißt in erster Linie, dass ihre gemeinsam mit dem Produzenten PC Nackt eingespielte Debüt-EP »Palinë« sich gleichermaßen aus albanischer Folklore und internationaler Electronica, aus John Cage hier und Wave-Musik dort bezieht. Vor allem heißt es, dass die Songs der gebürtigen Bayerin mit kosovarischen Wurzeln die Finger auf eine weit aufklaffende Wunde legen. Wie auch in dem gemeinsam mit Regisseur Vincent Moon umgesetzten Film »Kangë e Defa« greift die Musik Kosumis zwischen Tradition und Aufbruch an, legt Altlasten frei und zeigt neue Wege auf. Das wirkt vertraut und aufreibend zugleich, ungewohnt und intim. Das also heißt das, und das gibt es mit Christoph Mäcki Hamann am Synthesizer und Jörg Wähner an den Drums sogar live zu erleben.

ANDRRA on Facebook